Update Berater

Wie die Rolle von Beratern neu gedacht werden kann — und damit krisensicherer wird

Viele Beratungsbudgets wurden in den letzten Monaten drastisch reduziert oder gar auf Null gesetzt. Gleichzeitig berichten Unternehmen, die Dinge liefen auch mit weniger Beratereinsatz ganz gut weiter. Woran liegt das? An schlechten Beratern? Das ist unwahrscheinlich. Es liegt vor allem an einigen liebgewonnenen Angewohnheiten in Geschäft und Beziehung zwischen Beratern und ihren Kunden. Das könnte man ändern.

Download PDF

Update Berater

10 Thesen für einen neuen Blick auf PR, Content und wie es noch so heißt ...

Hach, das war schon schön! Wenn ich an die Neunziger zurückdenke, wie damals Berater plötzlich zu ›Experten für‹ wurden, PR mit großer medialer Reichweite funktionierte, man tatsächlich gelesen und bekannt wurde. Ein Schlaraffenland! Danach folgten in dieser Reihenfolge: die Informationsflut, der Rückzug der Leser (lesen ja, aber maximal 30-90 Sekunden, dann nächstes Thema), Content-Marketing mit der Verworthülsung und Verknappung jeglicher Information, unfassbare Mengen von Content-Marketing-Spezialisten.

Download PDF

Update Berater

Impulse zum Jahreswechsel –
Der nächste Sprung geht anders, als Sie denken

Als Berater-Berater habe ich die vergangenen 23 Jahre damit verbracht, die Spitzengruppe der kleinen und mittleren Beratungshäuser bei ihrem nächsten Sprung zu unterstützen — für mehr Ertrag, echte Abgrenzung von der Konkurrenz und sinnhaftere Projekte. Was genau hat diese Sprünge ermöglicht? Natürlich ganz Unterschiedliches. Es sind drei Bereiche, die zwar unspektakulär und fast selbstverständlich klingen, Beratungsunternehmen aber immer nach vorne katapultiert haben …

Download PDF

Update Agenturen

Eigene Identität, stark im Wettbewerb —
Was Agenturen von Beratern wirklich lernen können

Ja, ja, Agenturen müssen sich neu erfinden, die satten Jahre sind vorbei, kreative Leistung ist kein Selbstzweck, und in der Beratung, da müssen eh alle stärker werden. Haben wir oft genug gehört. Stimmt auch irgendwie. Doch fast jede in­habergeführte Agentur ist organisch gewachsen, hat bestimmte Typen als Chefs und bestimmte Typen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Sie hat einige Ar­beitsfelder, die sie exzellent beherrscht, einige, die sie nicht beherrscht, und ganz viel dazwischen …

Download PDF

Update Berater

Marketing ist noch lange keine Marke —
Wie Sie deutlich mehr Unterscheidungskraft entwickeln

Sie wollen die nächste Stufe als Beratungsunternehmen erreichen? Dann ist das Thema ›Marke‹ meist das perfekte Vehikel, denn Ihre Marke enthält das Geheim­nis Ihres bisherigen Erfolgs ebenso wie Ihre Zukunftsvision. Sie unterscheidet Sie nach innen und nach außen. Und sie dient als Filter, wenn es darum geht, wie Sie Ihren Marktauftritt gestalten und welche Kanäle Sie dabei bedienen. Eine Wun­derwaffe ist die Marke nicht, aber eben doch viel mehr als Marketing.

Download PDF

Update Berater

Wie Sie sich selbst übertreffen — Marke als Instrument von Weiterentwicklung und Wachstum

Marke ist mehr als ein bloßes Marketinginstrument. Marke ist auch mehr als eine Unterscheidung vom Wettbewerb. Mit einer starken Marke entwickeln Sie die Vi­sion Ihres eigenen Unternehmens und konkrete Ziele. Sie schaffen eine gemein­same Basis für Ihren Marktauftritt und wirken damit sowohl in den Kundenmarkt als auch in den Mitarbeitermarkt. Und Sie legen das Fundament für konstante Entscheidungen, was die eigenen Marketing-, PR- und Vertriebsprozesse angeht. Kurz: Sie formen Ihre Identität der Zukunft.

Download PDF

Update Berater

Das Beratungsunternehmen als Trusted Advisor –
Mehr Beziehungstiefe, Wachstumsgrenzen sprengen

Es ist, als gäbe es da eine unsichtbare Mauer! Immer wieder stoßen Beratungsunternehmen an Wachstumsgrenzen, überwinden sie kurzzeitig und werden wieder zurückgeworfen. Denn an irgendwas mangelt es meistens: an ausreichend Projektvolumen, neuen Mitarbeitern oder Impulsen aus der eigenen Organisation, um bestimmte Themen auf die Straße zu bringen. Der Beratungsunternehmer als Engpass-Weiterer, Lückenfüller, Feuerwehrmann.

Download PDF